Wie Sie Ihre Haut richtig schützen und pflegen

Die Sonne, sie hebt unsere Stimmung, wärmt uns, liefert Energie, lässt alles wachsen und sie kann uns eine wunderbar braune Hautfarbe verleihen.

All das genießen wir in vollen Zügen und erfreuen uns daran Jahr für Jahr. Der weder schöne noch angenehme Nebeneffekt, der Sonnenbrand, gehört für viele Sonnenanbeter auch dazu. Kurz, heftig, manchmal wirklich schmerzhaft und schnell wieder vergessen. Unsere Haut vergisst ihn jedoch leider nicht!

Wie gefährlich der sorglose Umgang mit der Sonne ist, zeigen die aktuellen Zahlen zu den Hautkrebsneuerkrankungen in Deutschland. Nach Angaben der Deutschen Krebshilfe erkranken in Deutschland jedes Jahr etwa 224.000 Menschen neu an Hautkrebs, davon 198.000 an weißem Hautkrebs (Basalzell- oder Stachelzellkrebs) und 26.000 Menschen an dem besonders gefährlichen schwarzen Hautkrebs (Malignes Melanom). Da heißt es vorbeugen, um sich so gut wiemöglich zu schützen. Denn unsere Haut kann dies ohne Hilfe nicht. Tatsächlich hat der mitteleuropäische Hauttyp nur einen Eigenschutz von 10 – 30 Minuten.

Ein weiterer Nebeneffekt des unbedachten Sonnenbades sind vorzeitige Hautalterung, Falten und Pigmentflecken. Also tun sie sich und Ihrer Haut einen gefallen und pflegen Sie sich richtg.

 Hauttypen und wie sie die Sonne verkraften

Menschen mit einer hellen Haut, hellen Haaren und Augen besitzen insgesamt weniger Melanin als Menschen mit dunklerem Teint und entwickeln folglich schneller einen Sonnenbrand. Ein guter Sonnenschutz ist da dringend nötig.

 Baby- und Kinderhaut braucht besonderen Schutz

Für Kinder gibt es eine solche Einteilung der Hauttypen nicht. Der Eigenschutzmechanismus der menschlichen Haut entwickelt sich erst nach und nach. Die Lichtschwiele ist noch nicht ausgeprägt und bis die Haut die vollständige Fähigkeit zur Bräunung erreicht, dauert es bis zum Teenageralter. Baby- und Kinderhaut muss deshalb durch äußere Maßnahmen vor den Strahlen geschützt werden.

Am besten eignet sich dafür UV-Schutzkleidung und ein mineralischer hoher Lichtschutz für die empfindlicher Baby- oder Kinderhaut, zB. Von ISDIN. Sorgen Sie bitte dafür dass Ihre Kinder bei der größten Mittagshitze im Schatten bleiben!!!

Schatten, wie viel Schutz bietet er eigentlich?

Bei strahlendem Sonnenschein ist der Platz im Schatten eine Wohltat für die Haut. Insbesondere wenn die Sonne zur Mittagszeit, zwischen 11 und 15 Uhr steil am Himmel steht und die UV-Belastung besonders hoch ist, heißt es: raus aus der direkten Sonne und Schatten suchen! Fehlt es an natürlicher Beschattung oder gibt es keine Ausweichmöglichkeit, sollte man auf jeden Fall einen Hut oder eine Kappe mit breiter Krempe tragen, um Augen und Gesicht zu beschatten. Kinder sollten niemals ohne solche Kopfbedeckung in die Sonne. Zu beachten bleibt, dass auch Schatten keinen vollständigen UV-Schutz bieten kann. Etwa 50 % der UV-Strahlen können durch Bäume, Sonnenschirme oder Markisen abgefangen werden. Durch Reflexionen und Umgebungsstrahlung ist man jedoch weiterhin einem nicht unerheblichen Teil der UV-Strahlung ausgesetzt. Folglich dürfen auch alle anderen möglichen Schutzmaßnahmen nicht vernachlässigt werden.

 Sonnencreme große Auswahl, einfache Regel

Auf allen unbedeckten Körperstellen muss ein Sonnenschutzmittel aufgetragen werden und das, bevor man sich in die Sonne begibt.

Die einfache Grundsatzregel sollte heißen „Viel hilft viel“.

Nehmen Sie einen höheren Lichtschutzfaktor als erwartet (beim Sonnenbaden sollte es immer ruhig die 50 sein) heutzutage weißelt ein solch hoher Lichtschutz auch nicht mehr und bei den guten Produkten `pappt` dieser auch nicht auf der Haut. Und cremen Sie öfters als 1mal am Tag ein. Denn Wasser, Schweiß und Reibung lassen den Schutzfilm im Laufe des Tages verschwinden. Wer gar nicht cremen mag, kann sich mit einem Lichtschutz in Sprayform weiterhelfen.

 

 

HC5 Ionic Cleanser

Die Detox Behandlung für Schönheit und Wohlbefinden

Wer kennt das nicht: Man fühlt sich müde, schlapp und ausgepowert, die Haut sieht blass und fahl aus. Dies hängt eng mit unseren Gewohnheiten zusammen: Täglich strapazieren unerwünschte Stoffe den Körper und die Haut. Falsche Ernährung, Alkohol, Nikotin, aber auch Stress, Hektik und Umweltgifte belasten den Organismus.

Das beste für Ihre Schönheit und Wohlbefinden

Häufig sind es Nahrungsergänzungsmittel, wie z. B. Farbstoffe, Emulgatoren, Antioxidationsmittel oder Süßstoffe, die wir ohne darüber nachzudenken unserem Körper zuführen.

Diese können nicht vollständig von unserem Körper abgebaut werden, lagern sich als Schlacken im passiven Gewebe, wie Fettgewebe, Knochen und Haaren ab und binden zusätzlich Fett. Darunter leiden Haut und Haare, unser Immunsystem, der Stoffwechsel und das allgemeine Wohlbefinden.

Sanftes ausleiten von belastenden Stoffen

Für eine erfolgreiche Entgiftung und Entschlackung sind die Organe Leber, Niere, Darm, Blase und Haut von zentraler Bedeutung. Doch unser Körper schafft es nicht allein, sich von den schädlichen Stoffen zu befreien.

Eine Einfache und bequeme Behandlung mit dem erfolgreichen HC5 Ionic Cleanser Fußbad kann Abhilfe schaffen und die Organe bei der erfolgreichen Entschlackung unseres Körpers unterstützen. Sanftes Abnehmen kann durch den erhöhten Stoffwechsel gefördert, unliebsame Dellen minimiert, Fettzellen reguliert und der Körper entwässert werden.

für ein gesteigertes Wohlbefinden

Nutzen Sie die vielen Vorteile, die sich mit einer Behandlung des hochwertigen HC5 Ionic Cleanser bieten können:

  • Anregung des Stoffwechsels
  • Aktivierung der Enzymproduktion
  • Stärkung des Immunsystems
  • Senkung von Blutzucker- und Blutfettwerten
  • Reduzierung von Cellulite
  • Verzögerung des Alterungsprozesses
  • Reduzierung des Körpergewichts
  • Erhöhung der Energiezufuhr

Duch die Unterstützung und Verbesserung der Funktion der Entgiftungsorgane mithilfe des HC5 Ionic Cleanser Programms können Störfaktoren reduziert, Blockaden gelöst und damit ein positives Wohlbefinden möglich gemacht werden. Mit dem Infrarot-Wärmegürtel wird dieser Behandlungsprozess um ein wesentliches optimiert.

Durch die Entgiftung und Entschlackung der Organe und den Effekt des Erhöhten Stoffewechsels können unsere Behandlungen mittels Lymphdrainage und Carboxyinjektionen für Gesicht und Körper noch optimiert und deren Wirkung erhöht werden. Daher bieten wir Ihnen dafür spezielle Kombinationen im Abo an.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 


Feinstaub, was ist das eigentlich?

So langsam greifen auch die Medien dieses Thema auf, das in der Kosmetikindustrie schon länger bekannt ist.  In der Wahrnehmung bisher aber immer nur als die kleine Schwester der Sonnenbelastung gehandelt wurde.

Beim Feinstaub handelt es sich um Teilchen, die so leicht sind, dass sie nicht zu Boden sinken und so unsere Luft belasten. Diese besteht aus Feinst-Partikeln, die aus Dieselabgasen, Reifenabrieb, Zigarettenrauch, Heizungen  und Kaminen und  z.B. auch Laserdrucker entstehen können. Besonders hoch ist die Belastung in Großstädten, da  Autoabgase als Hauptgrund ausgemacht wurde.

Wir, in der Kosmetik interessieren uns für dieses Thema, da erwiesen ist, dass die aus Feinstaub bestehenden freien Radikale eine erhebliche Belastung für unsere Haut darstellt. Durch die Luftverschmutzung altert unsere Haut nicht nur schneller und fördert die Bildung von Fältchen. Er gilt darüber hinaus auch als ein großer Indikator für Pigmentflecke, erweiterte Poren, verminderte Durchfeuchtung der Haut, gesteigerte Empfindlichkeit und Rauheit, bis hin zu Entstehung von Allergien.

Dies alles entsteht dadurch, dass die freien Radikale – um sich zu stabilisieren – an gesunde Zellen (unsere Haut) andocken. Diese gesunden Zellen verwandeln sich dann ebenfalls in freie Radikale, was unser Hautgewebe altern lässt und die anderen genannten Folgen haben kann.

Dies kann man durch die korrekte Pflege der Haut verhindern!

Abwaschen bitte! Es klingt zwar simpel, ist aber tatsächlich so. Durch die tägliche Reinigung der Haut, kann man diese vom Feinstaub des Tages befreien und für die Nachtpflege vorbereiten. Mit der richtigen Reinigung z.B. von SkinCeuticals®, entfernen Sie den porenverstopfenden Schmutz und können Ihre Haut für die besonders wichtige Pflege in der Nacht optimal vorbereiten. Denn nachts regeneriert sich unsere Haut, und kann dann die gezielt verwendeten Wirkstoffe aus  Antioxidantien und Vitaminen richtig verarbeiten. Am Tag ist neben der guten Versorgung der Haut  auch ein Schutzschild bestehend aus einem pflegenden Tages Make-Up  mit Anti-Pollutions-Komplex wie die Foundation Nr. 99 oder 799 und einem guten Mineral Puder (von Maria Galland®) sehr hilfreich. Sie sorgen dafür, dass die freien Radikale keinen so leichten Zugang zu unserer Haut finden und wir trotz Straßenverkehr strahlen können.

Wenn sie Fragen haben, welche Pflege für Sie die beste ist, sprechen Sie uns einfach an. Wir helfen Ihnen gerne durch den Produkt-Dschungel. Damit Sie Ihre Haut nicht nur pflegen, sondern auch schützen.